OpenSuse Build-Service fertiggestellt

Wie Pro-Linux meldet, hat das OpenSuse Projekt den OpenSuse Build-Service (OBS) offiziell fertiggestellt.

Mit Hilfe des OBS soll es Entwicklern möglich sein, BinÀrpakete fÌr OpenSuse oder andere Distributionen wie z.B. Fedora oder Ubuntu schnell und einfach aus den offiziellen Quellcodes eines Projektes zu erstellen.

Der OBS steht als Quellcode bei Novel Forge und als experimentelle RPM-Pakete bei OpenSuse zum Download bereit.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Von Heiko

Gründer, Admin und Hauptautor von Fedora-Blog.de. Benutzt Fedora seit Core 4, hat nach Core 6 aber bis zum Release von Fedora 12 einen Abstecher zu CentOS gemacht, ist inzwischen aber wieder zu Fedora zurückgekehrt und plant auch nicht, daran in naher Zukunft etwas zu ändern.